Events

Grippeforscher ausgezeichnet

Veröffentlicht: 26.04.2006, 08:00 Uhr

BONN (dpa). Die Robert-Koch-Stiftung zeichnet Grippeforscher aus: Der mit 100 000 Euro dotierte Robert-Koch-Preis 2006 geht an den US-Amerikaner Professor Peter Palese und den Japaner Professor Yoshihiro Kawaoka für bahnbrechende Forschungsarbeiten über Grippeviren.

Die beiden Forscher erhalten den Preis für ihre Arbeiten zur Entwicklung von Techniken zur molekularbiologischen Herstellung und Untersuchung der Grippe-Erreger. Die neuen Verfahren ermöglichten erstmals eine zielgerichtete Produktion von Influenza-Impfstoffen in kurzer Zeit. Das sei im Hinblick auf eine mögliche Grippe-Pandemie von besonderer Bedeutung, so die Robert-Koch-Stiftung.

Der Virologe Professor Hans-Dieter Klenk erhält die Robert-Koch-Medaille in Gold für sein wissenschaftliches Lebenswerk. Klenk forscht an der Uni Marburg zu Biologie und Entstehung von Infektionskrankheiten durch Influenza- sowie Ebolaviren, hat die Stiftung mitgeteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen