FUNDSACHE

Grün, ja grün, sind alle meine Kleider

Veröffentlicht: 19.12.2007, 05:00 Uhr

Ein Chinese gibt Ärzten Rätsel auf: Sein Schweiß färbt seine Kleider und Bettwäsche grün. Cheng Shunguo aus Wuhan in der Provinz Hubai beobachtet das Phänomen seit Mitte November.

"Ich bemerkte, dass meine Unterwäsche und das Bettlaken grün waren, selbst das Wasser unter der Dusche verfärbte sich", erzählte er örtlichen Medien. Eigenen Angaben nach empfand der 52-Jährige zwar keine weiteren Beschwerden; besorgt über den eigenen Gesundheitszustand, suchte er aber trotzdem ein Krankenhaus auf.

Nachdem man Shunguo dort gründlich gewaschen hatte, klemmte man ihm ein Stück weißen Mullstoffs unter die Achselhöhle. Es dauerte nur zehn Minuten, bis sich der Stoff grün verfärbte. Blutuntersuchungen brachten keinen abnormen Befund. Schließlich wandte sich die Klinik mit der Bitte um Unterstützung an die Öffentlichkeit, um die Ursache der seltsamen Verfärbung vielleicht doch noch zu ergründen. (Smi)

Mehr zum Thema

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Corona-Beschränkungen

Bundesregierung sieht Silberstreif am Horizont

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden