Heute haben Sie die letzte Chance, Ihren Tip abzugeben!

Veröffentlicht:

Endlich ist es soweit: Mit dem Spiel Deutschland gegen Costa Rica beginnt heute die 18. Fußball-Weltmeisterschaft. Sie haben damit heute zum letzten Mal die Chance, am großen Gewinnspiel der "Ärzte Zeitung" teilzunehmen:

Wie viele Tore insgesamt werden während der WM erzielt? Wer wird Torschützenkönig?

Senden Sie uns noch heute Ihren Tip unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihrer Fachrichtung: per E-Mail an wm2006@aerztezeitung.de !

So einfach geht’s: Sie raten, wie viele Tore insgesamt bei den 64 Begegnungen bis zum 9. Juli erzielt werden. Gezählt werden alle regulären Treffer, also auch jene, die in Verlängerungen oder bei Elfmeterschießen erzielt werden.

Ein kleiner Tip: 1998 in Frankreich waren es 171 Tore, 2002 in Südkorea und Japan 161 Tore bei ebenfalls 64 Begegnungen, aber ohne Elfmeterschießen.

Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet die Zusatzfrage nach dem Torschützenkönig der Fußball-WM über den Sieger unseres Gewinnspiels. Sollten mehrere unserer Leser bei beiden Fragen richtig liegen, entscheidet das Los über den Gewinner. Rät niemand die exakte Gesamttrefferzahl, gewinnt jener, der am nächsten dran liegt.

Als 1. Preis gibt es das offizielle Tisch-Fußballspiel des Deutschen Fußball-Bundes im Wert von etwa 300 Euro zu gewinnen. Darüber hinaus gibt es weitere Gewinne: wahlweise einen Lederfußball im Design der WM von 1966 oder einen Bildband über die aktuelle Weltmeisterschaft in Deutschland.

Also geben Sie noch in letzter Minute Ihren Tip ab, es lohnt sich! Die Gewinner werden in der Woche nach dem Endspiel am 9. Juli benachrichtigt. (eb)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Hämatologe gibt Tipps

Krebspatienten impfen: Das gilt es zu beachten

Lesetipps
Eine pulmonale Beteiligung bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) kann sich mit Stridor, Husten, Dyspnoe und Auswurf manifestieren. Sie zeigt in der Lungenfunktionsprüfung meist ein obstruktives Muster.

© Sebastian Kaulitzki / stock.adobe.com

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Wenn der entzündete Darm auf die Lunge geht

Die elektronischen Monitoring-Devices könnten gezielt Patienten mit unkontrollierter Erkrankung verordnet werden, um zu messen, ob es bei der Inhalation an der Regelmäßigkeit, der Technik oder an beidem hapert und dann genau da zu schulen, wo es Probleme gibt.

© tadamichi / stock.adobe.com

Neue Möglichkeiten

So hilfreich können Smart Inhaler bei Asthma oder COPD sein