Online-Portale

Im Sterne- und Bewertungs-Dschungel

Ob Arztsuche oder der nächste Urlaub: Immer mehr Bürger orientieren sich an Online-Bewertungen. Das ruft auch Fälscher auf den Plan.

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Gefälschte Online-Bewertungen sind nach Ansicht von Verbraucherschützern für Kunden kaum zu erkennen. Die Kriterien für Bewertungen seien bei den Internet-Portalen sehr unterschiedlich, sagt Tatjana Halm von der Verbraucherzentrale Bayern. Oft sei auch nicht klar, welche Sicherheitsvorkehrungen Internet-Seiten treffen, um absichtlich falsche Kommentare zu finden.

Verbraucherschützer fänden deshalb feste Regeln gut: Wer darf bewerten? Nach welchen Kriterien muss ich mich richten? Und wie sorgen Online-Portale dafür, dass Fake-Bewertungen gar nicht erst öffentlich werden?

Große Anbieter sehen sich bei der Sicherheit als Vorreiter. Beim Arztbewertungsportal Jameda (München) sucht ein Algorithmus automatisch nach verdächtigen Inhalten, wenn Patienten Kommentare zu Ärzten abgeben.

Außerdem gebe es 15 Leute, die zusätzlich prüften, erklärt Geschäftsführer Florian Weiß. Ähnlich sieht es bei Portalen wie der Seite Kununu aus Österreich aus, auf der Arbeitgeber bewertet werden können.

Aber auch die Fälscher arbeiteten sehr viel professioneller und agierten nicht mehr aus dem Hinterzimmer: „Wenn wir davor warnen, wie gefälschte Bewertungen erkennbar sind, wird darauf natürlich auch reagiert und diese Fehler werden dann künftig ausgemerzt“,mahnt Halm. Auch bei der Technik sei man mit den Fälschern in einem Wettbewerb.

Hinzu kommt: Das Bedürfnis, sich im Dschungel der unzähligen Angebote für Urlaube, Waren oder Dienstleistungen zurechtzufinden, ist laut der Experten groß. „Mittlerweile wird keine Entscheidung mehr getroffen, ohne sich mit den Erfahrungen anderer Kunden auseinanderzusetzen“, meint Georg Ziegler vom Urlaubsbewertungsportal Holidaycheck. (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Vor dem World Health Assembly

WHO-Pandemieabkommen noch lange nicht konsensfähig

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

„ÄrzteTag“-Podcast

Was steckt hinter dem Alice-im-Wunderland-Syndrom, Dr. Jürgens?

Stabile Erkrankung über sechs Monate

Erste Erfolge mit CAR-T-Zelltherapien gegen Glioblastom

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert

Gefangen in der Gedankenspirale: Personen mit Depressionen und übertriebenen Ängsten profitieren von Entropie-steigernden Wirkstoffen wie Psychedelika.

© Jacqueline Weber / stock.adobe.com

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken