Gesellschaft

Im ersten Ehejahr am glücklichsten

Veröffentlicht: 07.03.2006, 08:00 Uhr

Nach einer Untersuchung der Universität Zürich gehören die Monate vor der Hochzeit und das erste Ehejahr zur glücklichsten Zeit im Leben eines Menschen.

Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" gestern berichtet hat, fällt die Glückskurve danach stetig ab - unterbrochen von kleineren Anstiegen des Wohlbefindens.

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Macht Heirat glücklich, oder heiraten glückliche Menschen?" von Bruno Frey und Alois Stutzer vom Institut für Empirische Wirtschaftsforschung in Zürich. Die Forscher untersuchten zwischen 1984 und 2000 die Lebenszufriedenheit von fast 15 300 deutschen Paaren. (dpa)

Mehr zum Thema

Corona-Fall in der Bundesregierung

Gesundheitsminister Spahn positiv auf Corona getestet

Anti-Corona-Demo

Drosten-Plakat soll Nachspiel für AfD-Arzt haben

Besonderheiten und Tücken

Darauf ist bei Corona-Antigen-Schnelltests zu achten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Abstrich der Dritte: Die neue Corona-Testverordnung ermöglicht den Einsatz von Antigen-Schnelltests. Sie können am Point-of-Care, wie etwa an der Münchner Theresienwiese, zu schnelleren Ergebnissen führen.

Besonderheiten und Tücken

Darauf ist bei Corona-Antigen-Schnelltests zu achten

Digitaloffensive in der Medizin. Neue Pläne von Jens Spahn.

Drittes Digitalisierungsgesetz

Hat die eGK schon wieder ausgedient?

Bei Typ-2-Diabetikern war der Konsum von täglich mindestens vier Tassen grünem Tee plus einer Tasse Kaffee mit einem um 58 Prozent verringertem Mortalitätsrisiko verbunden.

Assoziationsstudie

Typ-2-Diabetes: Länger leben durch Kaffee und Tee?