"Kein Geld an Ärzte gezahlt"

Veröffentlicht:

DORTMUND (HL). Die Bundesinnung der Orthopädietechniker hat Behauptungen des ZDF-Magazins "Frontal 21" zurückgewiesen, orthopädietechnische Betriebe oder Sanitätshäuser würden gegen Zuweisung von Patienten an Ärzte Geld zahlen.

Entgegen dem Bericht würden Kassen nicht mit unnötigen Mehrausgaben belastet. Für viele Hilfsmittel gebe es Festbeträge oder Vertragspreise. Außerdem trete die Innung dafür ein, dass Patienten das Sanitätshaus frei wählen können.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Klinikbau

Heilende Architektur als Co-Therapeutin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Robert Koch-Institut

Masern breiten sich wieder aus

Innofonds

Modellprojekt gegen Arztmangel: Zum Hausbesuch kommt jetzt Erwin

Lesetipps