Fundsache

Nur ein sanftes Schaukeln ...

Veröffentlicht:

Ein chinesisches Busunternehmen hat eine ungewöhnliche Methode entwickelt, um seine Fahrer zu mehr Vorsicht zu mahnen: Direkt neben dem Lenkrad schaukelt eine Schale mit Wasser, das bei gewagten Fahrmanövern überschwappt. Die Betreiber des Longxiang Bus-Unternehmens in Changsha in der chinesischen Provinz Hunan gehen dabei auf Nummer sicher: Am Ende jeder Schicht wird zunächst die Füllmenge der Wasserschale kontrolliert. Gerät ein Fahrer in Verdacht, wird anhand einer Videoüberwachung kontrolliert, ob er die Schale möglicherweise einfach nachgefüllt hat. "Passagiere beschweren sich häufig über plötzliche Bremsmanöver und einen schlechten Fahrstil", sagte ein Sprecher des Unternehmens einem Bericht der Online-Agentur Orange zufolge. "Die schwingenden Wasserschalen halten Fahrer von aggressiver Fahrweise ab." (Smi)

Mehr zum Thema

Pandemie global

SPD-Fraktion für lokale Impfstoffproduktion

Xenotransplantation

Nach Schweineherz-Op: „Wir blicken gespannt nach Baltimore“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis