FUNDSACHE

Prädiktive Körbchengröße

Veröffentlicht:

Wissenschaft ist, wenn eine signifikante Korrelation zwischen zwei statistischen Variablen nachgewiesen wird. Dass dies den Erkenntnishorizont ungemein erweitert, beweist einmal mehr ein Team kanadisch- amerikanischer Epidemiologen mit frappierenden Studiendaten.

Die Forscher sind auf die gewagte Hypothese verfallen, dass die Größe des Busens bei 20-jährigen Mädchen Voraussagen zum Risiko einer späteren Diabetes-Manifestation erlaubt. Tatsächlich konnten sie diese These mit knallharten Daten verifizieren: Mit zunehmender BH-Körbchengröße nahm auch das Diabetes-Risiko zu - so das auf Daten der Nurses' Health Study basierende Ergebnis.

An einen praktischen Nutzwert dieser Information glauben aber wohl selbst die Studienautoren nicht: Jedenfalls raten Dr. Joel Ray und seine Kollegen besorgten Frauen dringend davon ab, ihren Busen von plastischen Chirurgen verkleinern zu lassen, um dem Diabetes zu entrinnen. (ob)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kritik an „Suizidtourismus“ in den USA

Mehrere US-Bundesstaaten wollen Beihilfe zum Suizid erlauben

Glosse

Die Duftmarke: Frühlingserwachen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“