Gesellschaft

Sportmedizinische Vorsorge für Rennsteig-Läufer

Veröffentlicht:

ERFURT (tra). Zum 37. GutsMuths-Rennsteiglauf bietet die AOK PLUS die Möglichkeit einer kostenfreien sportmedizinischen Vorsorgeuntersuchung an. Das Projekt ist bislang einmalig in Deutschland. Neueinsteiger können vor dem Start zum Halbmarathon oder als Umsteiger zum Marathon den Check in einer Kompetenzpraxis in Thüringen oder Sachsen nutzen. Außer der Anamnese und der sportmedizinischen Untersuchung gehört die Analyse von Gesundheitsparametern zum Check. Während des Laufs soll ein neues transportables Gerät zum Sport-EKG genutzt werden. Der GutsMuths-Rennsteiglaufverein, das ärztliche Betreuerteam des Rennens und die Kasse haben das Projekt "Sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung in Kompetenzpraxen" entwickelt.

Mehr zum Thema

Orale Immuntherapie

Erdnussallergie geht bei unter Vierjährigen oft in Remission

Rauschmittel in der Pandemie

Drogenkonsum im Lockdown: Wohnzimmer statt Technoparty

Kommentar zum Missbrauch-Skandal

Kultur des Hinsehens ist notwendig

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Unzufrieden mit der Vermittlung von Terminen für Arztpraxen: vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner.

© Yantra / stock.adobe.com

Lange Wartezeiten kritisiert

Ersatzkassen fordern mehr Sprechstundenzeiten in Facharztpraxen