FUNDSACHE

Zahnarzt auf frischer Tat ertappt

Veröffentlicht:

Leise Bohrgeräusche, seltsame Lichtblitze in der Wohnung des Nachbarn - das kam einem Mann aus Mönchengladbach nicht geheuer vor. Schließlich war es mitten in der Nacht! Aus Furcht, dass da gerade ein Safe aufgebohrt wurde, alarmierte der aufmerksame Mitbürger die Polizei.

Die Beamten rückten, wie der Westdeutsche Rundfunk berichtet, gleich mit fünf Streifenwagen aus und umstellten das Mehrfamilienhaus in der Innenstadt. Die Polizisten schlichen sich in den dritten Stock und lauschten an der bezeichneten Tür. Ein Schild wies die Wohnung als Zahnarztpraxis aus.

In der Tat vernahmen die Beamten Bohrgeräusche, auch für sie deutete alles auf einen schweren Bruch hin. Als sie in die Praxis eindrangen, stießen sie auf zwei Männer. Doch der mit dem Bohrer war der Zahnarzt höchstpersönlich. Er hatte Bereitschaft und musste in der Nacht einen Patienten mit akuten Zahnschmerzen behandeln. (Smi)

Mehr zum Thema

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Holocaustgedenktag

Datenbank erfasst NS-Opfer in der Tübinger Anatomie

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab

Die Moderna-Vakzine Spikevax® hatte in einer US-Studie im Vergleich mit dem BioNTech-Impfstoff Comirnaty® knapp die Nase vorn.

© Nicolas Economou / NurPhoto / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Studie: Spikevax® schützt wohl leicht besser als Comirnaty®