Patientenberatung

Ärztlicher Leiter kommt von der BÄK

Veröffentlicht:

BERLIN. Dr. Johannes Schenkel hat die ärztliche Leitung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschlands (UPD) übernommen. Der ausgebildete Facharzt für Neurologie kommt von der Bundesärztekammer. Dort war er seit 2009 als Referent für Telemedizin zuständig. In dieser Zeit hat er zudem eine Weiterbildung zum ärztlichen Qualitätsmanagement absolviert. Der 47-Jährige verfügt außerdem über einen Master in Public Health.

Vor seiner Tätigkeit bei der Bundesärztekammer arbeitete Schenkel unter anderem als Oberarzt der Stroke Unit am Städtischen Klinikum München und war Leiter des Telemedizinnetzwerks TEMPiS.

Während seiner bisherigen beruflichen Laufbahn wurde er mit dem Innovationspreis Telemedizin sowie mit dem Oliver Sangha-Preis der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München für seine Masterarbeit ausgezeichnet. (chb)

Mehr zum Thema

GBA

Zweitmeinungs-Beschluss zum diabetischen Fuß vertagt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs