Arzneimittelpolitik

BPI: Mehrwertsteuer auf Arzneimittel senken

Veröffentlicht: 04.12.2008, 15:32 Uhr

BERLIN (ble). In der Debatte um Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur hat sich der Chef des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie, Dr. Bernd Wegener, gegen Konsumprogramme, etwa die Ausgabe von Einkaufsgutscheinen, ausgesprochen.

Stattdessen schlug er eine steuerliche Forschungsförderung und die Senkung des Mehrwertsteuersatzes auf Medikamente vor. Mit der Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf sieben Prozent könne der GKV-Beitragssatz um 0,3 Prozentpunkte gesenkt werden. Der Gesundheitssektor sei der Wachstumsmarkt Nummer eins.

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden