Krankenkassen

City BKK - Ärzte laufen ihrem Geld hinterher

BERLIN (fst). Vertragsärzte in Berlin haben im dritten Quartal in 1700 Fällen Versicherte der City BKK behandelt.

Veröffentlicht: 17.10.2011, 16:16 Uhr

Die Kasse ist seit Juli geschlossen, viele Versicherte haben sich erst verspätet bei einer anderen Kasse versichert.

Obwohl die Leistungen nicht mehr über die KV abrechenbar sind, hätten Ärzte "diese Patienten nicht weggeschickt und auch keine Privatrechnung gestellt - wozu sie nach den Vereinbarungen bei Patienten ohne Versicherungsnachweis verpflichtet wären", erklärt die KV Berlin.

Jetzt müssten Ärzte die Patienten kontaktieren und sie bitten, den Nachweis ihrer neuen Kasse nachzureichen.

Mehr zum Thema

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Während Corona-Pandemie

Heilmitteltherapie per Videoleitung möglich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einfache COVID-19-Diagnostik mit Lungenultraschall

Thorax-CT versus POCUS

Einfache COVID-19-Diagnostik mit Lungenultraschall

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden