Rheinland-Pfalz

Erneut mehr Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Veröffentlicht: 26.05.2017, 15:30 Uhr

BAD EMS. Im Jahr 2015 waren in Rheinland-Pfalz mit 256.000 Menschen erneut mehr Mitarbeiter im Gesundheitswesen beschäftigt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems entspricht dies einem Anstieg um 3800 Beschäftigte oder 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Deutschland: plus 2,1 Prozent). Die meisten neuen Arbeitsplätze entstanden demnach in stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen (plus 1300). Der zweithöchste Anstieg erfolgte in ambulanten Einrichtungen wie Arztpraxen und Apotheken.

Die Zahl der Beschäftigten in Gesundheitseinrichtungen hat seit Beginn der Erhebung 2008 kontinuierlich zugenommen. Bis 2015 erhöhte sie sich insgesamt um 14,9 Prozent (Deutschland: plus 16,1 Prozent). 2015 lag der Anteil der weiblichen Mitarbeiter in Gesundheitseinrichtungen bei 76 Prozent (identisch mit Deutschland-Trend), was einer Anzahl von 194.600 weiblichen Beschäftigten entspricht. Am höchsten waren die Frauenanteile in ambulanten (82 Prozent) und den stationären oder teilstationären Einrichtungen (80 Prozent). (aze)

Mehr zum Thema

Franziska-Tiburtius-Preis ausgelobt

Ein Preis für Ärztinnen auf neuen Wegen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden