Arzneimittelpolitik

Extra-Verträge sollen Bayerns Fachärzte retten

MÜNCHEN (sto/eb). Begleitet von Drohungen weiterer Facharztgruppen, Patienten nur noch nach Kostenübernahmeerklärung zu behandeln, geht die KV Bayerns mit fachärztlichen Berufsverbänden auf die Kassen zu.

Veröffentlicht: 12.01.2009, 05:00 Uhr

Die Fachärzten in Bayern drohenden Honorarverluste mündeten bei der Vertreterversammlung der KV Bayerns am vergangenen Samstag in der Ankündigung, dass nach Dermatologen und Gynäkologen weitere Fachgruppen, beispielsweise Chirurgen, nur noch nach vorheriger Kostenübernahme durch die Kassen Patienten behandeln wollen.

Zugleich erhob Bayerns KV-Chef Dr. Axel Munte massive Vorwürfe gegen die Landes-AOK: Die Kasse hatte die KV bezichtigt, von den 528 Millionen Euro Facharzt-Honorar im ersten Quartal würden nur 271 Millionen Euro in das Regelleistungsvolumen fließen, das übrige Geld halte die KV zurück. Im Ergebnis seien die Fallwerte "wesentlich niedriger als sie tatsächlich sind". Munte wies die Vorwürfe als "grotesk" zurück. Die AOK habe angesichts der Komplexität der Honorarsystematik "den Überblick verloren".

Um die drohende Misere zu entschärfen, vereinbarten KV und fachärztliche Berufsverbände, dass sie mit den Kassen über neue Facharztverträge nach Paragraf 73 c SGB V verhandeln wollen. Ziel sei es, die in Bayern auch mit Unterstützung der Kassen geschaffenen Strukturen in der fachärztlichen Versorgung zu erhalten, sagte Munte. Nötig seien mehr regionale Handlungsmöglichkeiten für die Vertragspartner.

Lesen Sie dazu auch: KV und Verbände werben für Facharztverträge

Mehr zum Thema

Abivax

BfArM genehmigt COVID-19.-Studie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden