Pflege

Für Pflegeheime gibt es künftig Schulnoten

BERLIN (hom). Die Qualität der rund 10 600 Pflegeheime in Deutschland soll künftig in Form von Schulnoten bewertet und dargestellt werden (wie berichtet).

Veröffentlicht: 12.11.2008, 15:20 Uhr

Darauf haben sich der Spitzenverband Bund der Krankenkassen und die Heimträger nach monatelangen Verhandlungen geeinigt. Benotet werden sollen vom Prüfdienst der Krankenkassen (MDK) unter anderem die medizinische Versorgung im Heim, der Umgang der Mitarbeiter mit an Demenz erkrankten Bewohnern, die Alltagsgestaltung sowie die Verpflegung und Hauswirtschaft in der Einrichtung. Das erläuterte gestern Dr. Dieter Voß vom GKV-Spitzenverband auf einem Pflegeforum zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung in Berlin. "Ampel, Sterne und Smileys sind vom Tisch", sagte Voß.

Aus allen Einzelbewertungen wird abschließend eine Gesamtnote für das Pflegeheim gebildet, die dann im Internet veröffentlicht werden muss. Vorgesehen ist auch, dass die Bewohner ihre Einrichtung bewerten. Auch diese Note muss veröffentlicht werden, hieß es in Berlin.

Mehr zum Thema

Selbstverwaltung

GBA verlängert Sonderregeln bis 30. Juni

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden