Umfrage

GKV-Versicherte sind zufrieden wie noch nie

Veröffentlicht:

KÖLN. Die gesetzlich Versicherten sind so zufrieden mit dem Gesundheitswesen wie lange nicht mehr. Für die Zukunft rechnen viele allerdings damit, dass sie für eine gute Versorgung über ihren Krankenkassenbeitrag hinaus in die Tasche greifen müssen.

Das Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS hatte im Auftrag des Versicherers Continentale 910 Personen ab 25 Jahren telefonisch zur Zufriedenheit mit dem Gesundheitswesen befragt, darunter waren 80 Privatversicherte. Die Continentale lässt diesen Aspekt seit 2001 jährlich in einer umfassenderen repräsentativen Befragung erheben.

In diesem Jahr sind 78 Prozent mit den Leistungen des Gesundheitswesens zufrieden, 71 Prozent mit dem Preis. Bei den Privatversicherten ist die Stimmung noch besser: 89 Prozent sind mit den Leistungen zufrieden, 75 Prozent mit dem Preis.

Seit 2001 sind das die höchsten gemessenen Werte. Einen Tiefstand gab es 2004. Nach der Einführung der Praxisgebühr waren 72 Prozent der gesetzlich Versicherten mit dem Preis unzufrieden, 52 Prozent mit der Leistung. Direkte Belastungen werden nach der Studie deutlicher wahrgenommen als Veränderungen des Beitragssatzes.

Im Moment gehen 33 Prozent der GKV-Versicherten davon aus, dass eine gute Versorgung über den Beitrag hinaus viel Geld kostet. Mit Blick auf die Zukunft sind es 80 Prozent. 32 Prozent glauben, dass gute Versorgung heute nur durch private Vorsorge möglich ist, für die kommenden Jahre erwarten das 73 Prozent. (iss)

Mehr zum Thema

Aktueller WIdOMonitor

Wer zu Hause pflegt, tritt oft beruflich kürzer

Krankenkassen-Auswertung

Mehr Menschen in Hessen bekommen Migräne-Diagnose

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird

Risikoanalyse

Komplikation nach Hernien-Operation: Wer ist gefährdet?

Lesetipps
Mehrkosten für die Entbudgetierung der hausärztlichen Versorgung seien Investition in den Erhalt der Praxen, betont Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. 

© Michael Kappeler / dpa

Kabinett winkt GVSG durch

Lauterbach macht Hausarztpraxen Mut: „Jede Leistung wird bezahlt“

Brücke zwischen zwei Steilklippen. Auf der Brücke stehen zwei Menschen.

© Usman / stock.adobe.com

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin

Heiße Nächte können nicht nur nervig sein. Sie gehen auch mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle einher, so das Ergebnis einer Studie aus München und Augsburg.

© samuel / stock.adobe.com

Studie mit Daten zu 11.000 Schlaganfällen

Tropische Nächte sind offenbar ein Risikofaktor für Schlaganfälle