Berufspolitik

Hessen: Dorf macht mobil bei der Arztsuche

LAUTERTAL (ine). In vielen kleineren Gemeinden in Hessen fehlt es an ärztlichem Nachwuchs.

Veröffentlicht:

In den Gemeinden Ulrichstein und Lautertal waren es gleich fünf Hausarztpraxen, die in den vergangenen Jahren dicht gemacht haben.

In einer Resolution, die von mehr als 1400 Bürgern unterschrieben wurde, fordern die Gemeinden von Land und KV Unterstützung.

Der Vogelsbergkreis gilt als überversorgt, viele der betroffenen Patienten fänden jedoch keine Aufnahme bei den noch verbliebenen Ärzten, heißt es in der Resolution.

Problem mit dem Nahverkehr

Eine Zentralisierung der Versorgung sei in der Region nicht machbar: Der öffentliche Nahverkehr sei nicht stark ausgeprägt und werde, angesichts leerer Kassen, auch in den nächsten Jahren nicht ausgebaut werden können.

Die Gemeinden fürchten, dass der Ärztemangel mittelfristig dazu führt, dass die Gegend für junge Familien unattraktiv wird und die Wirtschaftskraft der Region schwächt.

Sie fordern deshalb die KV und das Land auf, einen weiteren Kassensitz in der Großgemeinde Ulrichstein zu erlauben.

Mehr zum Thema

Arzneimittel

Hausärzte fordern Dispensierrecht

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was sollte die neue Regierung als Erstes anpacken?

© [M] Nuthawut / stock.adobe.com

Pflichtenheft für die neue Regierung

Drei Reformen sind Lesern der „Ärzte Zeitung“ besonders wichtig

Heim-Hämodialyse: Die Qualität der Therapie ist ähnlich gut wie bei Dialyse in Kliniken.

© artinspiring / getty images / iStock

DGfN-Kongress

Nephrologen legen 10-Punkte-Plan für mehr Heimdialyse vor