Initiative für gesunde Arbeit in Berliner Betrieben

BERLIN (ami). Das betriebliche Gesundheitsmanagement in Berlin soll verbessert werden. Das will ein Zusammenschluss von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden unter Beteiligung der Berliner Senatsgesundheitsverwaltung mit der neuen Berliner Initiative Gesunde Arbeit (BIGA) erreichen.

Veröffentlicht:

Die Initiative soll die vorhandenen Kräfte im Betrieblichen Gesundheitsmanagement bündeln und Synergien erzielen. Der Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg, Burkhard Irschler, hob hervor, dass die Initiative sich auch als Mittel gegen den wachsenden Fachkräftemangel versteht. Bei alternden Belegschaften und verlängerter Lebensarbeitszeit sei die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter zentral, so Irschler.

Berlins Gesundheitsstaatssekretär Benjamin-Immanuel Hoff wies darauf hin, dass nicht nur Mitarbeiter, sondern auch die Unternehmen von einer gesunden Arbeitsgestaltung profitieren würden. Das unterstrich auch der Präsident der Berliner Industrie- und Handelskammer. Die Initiative steht nach Angaben der Senatsgesundheitsverwaltung allen Einrichtungen offen, die Betrieben nachhaltige Verbesserungen für mehr gesunde Arbeit als Hilfe zur Selbsthilfe kostenfrei anbieten.

Die einzelnen Vorhaben sollen auf der Homepage www.biga.berlin.de veröffentlicht werden.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kommunale Kliniken

Tarifverhandlungen: MB von Auftaktrunde enttäuscht

Berufspolitik

Berlin: Offene Arzttermine!

Wie Kolleginnen und Kollegen in die Zukunft blicken

Work-Life-Balance? „Ich arbeite gerne – und auch gerne viel“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Untypisches Krankheitsbild

Hinter dieser Appendizitis steckte ein Erreger

Nicht-ärztliche Betreuung

Hypertonietherapie raus aus der Allgemeinpraxis?

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt