Berufspolitik

Koalition: Personalie Weber sorgt für Misstöne

Veröffentlicht: 14.01.2010, 16:58 Uhr

BERLIN (hom). Der Streit über die von der FDP angestrebte Gesundheitsprämie sorgt weiter für Misstöne in der schwarz-gelben Koalition. Auslöser ist diesmal die Entscheidung von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP), Christian Weber vom PKV-Verband in sein Ministerium zu holen (wir berichteten). Die "Personalie Weber" lege den Verdacht nahe, dass Rösler weiter intern an der Kopfpauschale arbeite, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stefan Müller, dem Berliner "Tagesspiegel". Die SPD sprach von reiner "Klientelpolitik".

Mehr zum Thema

KBV

Kostenlose Infomaterialien zur Grippeimpfung

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden