Krankenkassen

Merkel stimmt die Bürger auf eine teurere Medizin ein

BERLIN (HL). Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Forderungen der Krankenkassen zurückgewiesen, den Gesundheitsfonds in seiner Startphase nur in einem Parallelsystem zu simulieren. "Der Gesundheitsfonds kommt zum 1. Januar 2009", sagte sie anläßlich des Festakts zum 125. Jubiläum der gesetzlichen Krankenversicherung in Berlin.

Veröffentlicht:

Den Ärzten sicherte die Bundeskanzlerin zu, dass ihre Vergütung verlässlicher werden soll. Die Vorbereitungen für die Elemente der Gesundheitsreform machten Fortschritte. Zum Streit über Umverteilungswirkungen sagte die Kanzlerin, es müsse Rücksicht auf unterschiedliche regionale Gegebenheiten genommen werden. "Das kann man nicht von einem Tag auf den anderen ändern."

Die Gesundheitsversorgung werde immer ein Konfliktthema bleiben, weil unterschiedliche Interessen von Patienten, Versicherten und Leistungserbringern ausgeglichen werden müssten. Die demografische Entwicklung und die Teilhabe aller am medizinischen Fortschritt werde nicht billiger werden. Die zusätzlichen Belastungen aufzufangen werde nicht allein durch Rationalisierung oder mehr Effizienz zu schaffen sein.

Für die Pflegeversicherung sei die demografische Herausforderung eine noch größere Belastung. Merkel kündigte an, dass hierfür anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung Kapitalbildung nötig sei.

Mehr zum Thema

AOK Bayern

Ein Online-Coach für Typ-2-Diabetiker

Ländliche Versorgung

Digitale Medizin ist mehr als ein Lückenfüller

Infektionskrankheiten

Lockdown stoppt in Hessen mehr als nur Corona

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs