Neugeborene auf Platz eins bei Fallpauschalen

Veröffentlicht:

BERLIN (ble). Die Versorgung gesunder Neugeborener (543 000 Fälle) und Entbindungen ohne Komplikationen (348 000) waren 2007 die am häufigsten abgerechneten Fallpauschalen. An zweiter Stelle folgen laut aktueller Krankenhausstatistik des Statistischen Bundesamts die Entzündung der Speiseröhrenschleimhaut, Magen-Darm-Grippe und verschiedene Erkrankungen der Verdauungsorgane (340 000).

Von den 1077 Fallpauschalen machten dabei die zwanzig häufigsten ein Viertel des gesamten Leistungsspektrums aus. Teuerste Behandlungen waren Organtransplantationen mit Langzeitbeatmung sowie die Behandlung von Schwerstunfallverletzten mit Polytraumata und von Komapatienten.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps