Fotowettbewerb

Pflegefotos sollen für den Beruf werben

Veröffentlicht:

HAMBURG. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) sucht unter dem Motto "Mensch – Arbeit – Alter" fotografische Beiträge rund um die Pflege älterer Menschen. Zu gewinnen sind Preisgelder von insgesamt 22.000 Euro.

Die BGW setzt sich nach eigenen Angaben für gesunde Arbeitsbedingungen in der Pflege ein. Mit ihrem neuen Fotowettbewerb lädt sie zur Auseinandersetzung mit diesem Berufsfeld ein.

Die Fotografen sollen in ihren Bildern laut BGW zeigen, was Pflege ausmacht. Idealerweise würben die Werke in ihrer Grundaussage für gute Arbeitsbedingungen im Pflegeberuf, unterstrichen seine Bedeutung oder zeigten seine attraktiven Seiten.

Sie können aber auch unzureichende Zustände thematisieren. Pro Person kann wahlweise ein Einzelfoto oder eine Fotostrecke mit bis zu fünf Motiven eingereicht werden. (maw)

Informationen unter www.bgw-online.de/fotowettbewerb

Mehr zum Thema

Intensivmediziner beklagen

Zahl der Intensivbetten im freien Fall

Charity Award 2021

Spahn: Der Sozialstaat schafft Sicherheit

Regierungsantwort

Pflegestudium in der Nische

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Bikej Barakus / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“