Schavan schlägt Anreize für die Forschung vor

Veröffentlicht:

BERLIN (hom). Forschungsministerin Annette Schavan (CDU) hat am Mittwoch in Berlin einen "Acht-Punkte-Plan für Innovation und Wachstum" vorgelegt. Außer der Stärkung des Bildungssystems wird darin auch ein innovationsfreundliches Steuersystem vorgeschlagen. Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) begrüßte den Vorstoß.

Durch Einführung steuerlicher Anreize in Forschung und Entwicklung (F&E) werde der Stellenwert von F&E in den Unternehmen weiter gestärkt. Viele EU-Staaten hätten gute Erfahrungen mit einem solchen Anreizsystem gemacht, hieß es.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“