Berufspolitik

Schavan schlägt Anreize für die Forschung vor

Veröffentlicht: 06.05.2009, 16:00 Uhr

BERLIN (hom). Forschungsministerin Annette Schavan (CDU) hat am Mittwoch in Berlin einen "Acht-Punkte-Plan für Innovation und Wachstum" vorgelegt. Außer der Stärkung des Bildungssystems wird darin auch ein innovationsfreundliches Steuersystem vorgeschlagen. Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) begrüßte den Vorstoß.

Durch Einführung steuerlicher Anreize in Forschung und Entwicklung (F&E) werde der Stellenwert von F&E in den Unternehmen weiter gestärkt. Viele EU-Staaten hätten gute Erfahrungen mit einem solchen Anreizsystem gemacht, hieß es.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

COVID-19 und schmerzhafte Einschnitte für Schmerzpatienten

Patientendatenschutzgesetz

ePA: Zehn Euro oder besser doch verhandeln?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden