Selbsthilfe in Berlin erhält 600 000 Euro von den Kassen

Veröffentlicht:

BERLIN (ami). Die Berliner Krankenkassen unterstützen die Selbsthilfeeinrichtungen, und -verbände der Hauptstadt in diesem Jahr mit insgesamt 600 000 Euro. Damit sind die zweckgebundenen Fördermittel für Selbsthilfe vollständig vergeben, wie die Krankenkassen und Selbsthilfeverbände mitteilen. Gefördert werden alle Antragsteller, die die Kriterien des Leitfaden Selbsthilfe erfüllen.

Sie gewährleisten damit zum Beispiel, dass sie unabhängig von wirtschaftlichen Interessen sind. Ab 2009 ändert sich das Förderverfahren. Ein Teil der Mittel wird dann als Gemeinschaftsförderung aller Kassen auf Landesebene vergeben. Dabei übernehmen Selbsthilfevertreter beratende Funktion. Die Förderung konkreter Projekte bleibt weiterhin Sache der einzelnen Krankenkassen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“