Berufspolitik

Selbsthilfe in Berlin erhält 600 000 Euro von den Kassen

Veröffentlicht: 20.11.2008, 15:45 Uhr

BERLIN (ami). Die Berliner Krankenkassen unterstützen die Selbsthilfeeinrichtungen, und -verbände der Hauptstadt in diesem Jahr mit insgesamt 600 000 Euro. Damit sind die zweckgebundenen Fördermittel für Selbsthilfe vollständig vergeben, wie die Krankenkassen und Selbsthilfeverbände mitteilen. Gefördert werden alle Antragsteller, die die Kriterien des Leitfaden Selbsthilfe erfüllen.

Sie gewährleisten damit zum Beispiel, dass sie unabhängig von wirtschaftlichen Interessen sind. Ab 2009 ändert sich das Förderverfahren. Ein Teil der Mittel wird dann als Gemeinschaftsförderung aller Kassen auf Landesebene vergeben. Dabei übernehmen Selbsthilfevertreter beratende Funktion. Die Förderung konkreter Projekte bleibt weiterhin Sache der einzelnen Krankenkassen.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Ärztestatistik

Nicht nur Work-Life-Balance

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden