Tarifverhandlungen

Uniklinik Heidelberg wird bestreikt

Veröffentlicht: 04.11.2019, 16:56 Uhr

Heidelberg. Die Gewerkschaft Verdi hat für den 5. November den nichtärztlichen Dienst an der Uniklinik Heidelberg zum Streik aufgerufen. Bereits am Montag wurden die anderen drei Unikliniken des Landes in Freiburg, Tübingen und Ulm bestreikt. Die Uniklinik Heidelberg weist darauf hin, dass mit Verdi eine Notdienstvereinbarung geschlossen wurde. Diese sieht eine personelle Besetzung wie an Wochenenden vor. Geplante Eingriffe könnten am Dienstag nicht vorgenommen werden. Hintergrund des Streiks sind die aktuell laufenden Tarifverhandlungen. Verdi fordert acht Prozent mehr Lohn und eine Laufzeit von 18 Monaten. Die Arbeitgeber bieten eine schrittweise Erhöhung bis auf fünf Prozent bei einer Laufzeit von drei Jahren an. (chb)

Mehr zum Thema

Umstrittenes Projekt

Verdi meldet Einigung auf Tarifvertrag Altenpflege

„ÄrzteTag“-Podcast

BVÖGD-Chefin Ute Teichert: „Das ist eine historische Chance!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden