Berufspolitik

VFA warnt vor Kollaps der Sozialkassen

Veröffentlicht: 22.06.2009, 05:00 Uhr

BERLIN(hom). Nach Ansicht des Vorsitzenden des Verbands der forschenden Arzneimittelhersteller (VFA), Dr. Wolfgang Plischke, muss die Politik spätestens nach der Bundestagswahl eine Strategie entwickeln, wie sie mit den Folgen des demografischen Wandels im Gesundheitswesen umgehen will.

"Bislang hat die Politik kein überzeugendes, nachhaltiges Konzept gefunden", sagte Plischke bei einer Tagung vergangene Woche in Berlin. Das Problem sei, dass immer weniger junge Menschen in die Sozialkassen einzahlten und immer mehr Ältere daraus Leistungen in Anspruch nähmen.

Mit bloßer Kostendämpfungspolitik bei Arzneimitteln werde man der Herausforderung Demografie nicht gerecht. Neue Arzneimittel würden dadurch nur blockiert. Sie seien aber auch ein Grund dafür, "dass die Menschen immer älter werden".

Lesen Sie dazu auch: Die Alterspyramide als ewige Reformbaustelle

Mehr zum Thema

Umfrage

Deutsche sehen Krankenhausreform skeptisch

Kommentar zur bayerischen Teststationen-Panne

Söders toxisches Führungsverhalten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie viele Pillen sind geboten? Der Arzneireport der Barmer weist auf das ungelöste Problem der Polypharmazie hin.

Barmer prangert an

Arzneimitteltherapie oft „im Blindflug“

Viele Krankenpflegekräfte mussten während der Hochzeit der Pandemie unter erschwerten Bedingungen arbeiten.

Einmalzahlung

Corona-Bonus auch für Pflegekräfte in Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden