Junge Ärzte

Verbund in Bayern bietet Weiterbildung

Veröffentlicht:

TRAUNSTEIN / BAD REICHENHALL. Eine komplette, koordinierte Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin soll der neue Weiterbildungsverbund Berchtesgadener Land (BGL) – Traunstein ermöglichen. Dazu haben sich Mitte März mehrere Kliniken und Arztpraxen der Region zusammengeschlossen.

Mit im Boot sind die Kliniken der Südostbayern AG, zwölf Allgemein- und Facharztpraxen, der ärztliche Kreisverband BGL und der Landkreis BGL. Die Verantwortlichen haben einen Rotationsplan entwickelt, der die verschiedenen ambulanten und stationären Ausbildungsphasen definiert.

Junge Ärzte können sich damit im Verbund über die kompletten fünf Jahre weiterbilden lassen. Sie müssen nicht selbst zwischenzeitlich nach weiteren Praxen oder Kliniken suchen, um Teilabschnitte zu erfüllen.

Das neue Angebot soll dazu beitragen, ärztlichen Nachwuchs für die Allgemeinmedizin und das Landarztleben zu motivieren. Zudem soll die Kooperation der ambulant und klinisch tätigen Ärzte in der Region insgesamt ausgebaut werden. (cmb)

Mehr zum Thema

Lücken in der Schmerzversorgung

Wer versorgt morgen die Schmerzkranken?

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie