Berufspolitik

Weiterbildung soll auch in Teilzeit möglich sein

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Rund zwei Drittel der jungen Ärzte in Weiterbildung halten eine Teilzeitweiterbildung für sinnvoll.

Das hat eine Umfrage im Auftrag des Hartmannbundes unter Weiterbildungsassistenten ergeben. "Die ärztliche Weiterbildung muss so gestaltet werden, dass sie den Erwartungen junger Ärzte an Familienfreundlichkeit, Qualität und Attraktivität gleichermaßen gerecht wird", sagte Klaus-Peter Schaps, Vorsitzender des Arbeitskreises Aus- und Weiterbildung beim Hartmannbund.

Die Mehrheit der Befragten will außerdem einen modularen Aufbau der Weiterbildung.

Mehr zum Thema

Leitartikel zum Ausstieg aus dem Krisenmodus

Corona in die Regelversorgung: Willkommen in der Normalität

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eine intensive Sporteinheit am Wochenende, z. B. eine Mountainbike-Tour, senkt das Mortalitätsrisiko genauso effektiv wie mehrere Bewegungseinheiten über die Woche verteilt, so eine Analyse von US-amerikanischen Daten.

© Arochau / adobe.stock.com

Hauptsache Bewegung

Körperliche Aktivität reduziert das Sterberisiko