Nordrhein-Westfalen

Zuschuss für Pflegeschulen

Veröffentlicht:

KÖLN. Nordrhein-Westfalen stellt den Pflegeschulen des Landes 250.000 Euro zur Verfügung, damit sie sich auf den Start der generalistischen Pflegeausbildung Anfang 2020 vorbereiten können.

Das Geld fließt in das Projekt „Information, Schulung und Beratung der Pflegeschulen zur Einführung und Umsetzung des Pflegeberufegesetzes“. Es zielt vor allem auf die Information und Schulung der Pflegeschulleitungen.

Die konsequente Umsetzung des Gesetzes sei ein zentrales Vorhaben der Landesregierung, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

„Der Fachkräftemangel ist bereits heute spürbar, und wir brauchen auch zukünftig genug gut ausgebildete Pflegefachkräfte.“ (iss)

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Grün-Schwarz schweigt noch zum Thema Gesundheit

Straffes Programm

Das diesjährige Aufgabenheft des GBA

„bytes4diabetes-Awards“

Jury würdigt digitale Diabetes-Projekte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Deutschlands Intensivmediziner fordern einen harten und umgehenden Lockdown von zwei bis drei Wochen.

Warnrufe

Intensivmedizin steht kurz vor dem Limit

Was ist bei positiver Allergieanamnese vor einer Impfung gegen COVID-19 zu beachten?

PEI gibt Entscheidungshilfen

So sollten Ärzte bei Allergie-Patienten vor der COVID-19-Impfung vorgehen

Zitternde Hand: Typisch für Parkinson-Patienten.

Welt-Parkinson-Tag

Neues aus der Parkinson-Forschung