Astra Zeneca

Fixkombi gegen COPD im pMD-Inhalator

Veröffentlicht: 20.01.2020, 15:28 Uhr

Wedel. Für die Therapie bei COPD steht jetzt die LABA/LAMA-Fixkombi Bevespi Aerosphere® zur Verfügung. Das Dosier-Aerosol (pMDI; pressurised metered dose inhaler) ist zugelassen für die bronchodilatatorische Erhaltungstherapie zur Symptomlinderung bei Erwachsenen mit COPD.

Erstmals wurden hier etablierte Wirkstoffe mit der innovativen Aerosphere™ Delivery Technology vereint, wodurch eine erhöhte Lungendeposition in den großen und kleinen Atemwegen im Vergleich zu herkömmlichen pMDIs (38 Prozent vs. 10-20 Prozent) erreicht wird. Die Galenik ermöglicht eine konstante Dosierung und eine hohe und effektive Deposition in der gesamten Lunge, ohne zusätzliche Hilfsstoffe wie Ethanol oder Lactose zu nutzen.

Neben den Phase-III-Studien PINNACLE 1, 2und 4 liegen Langzeitdaten zu Sicherheit und Verträglichkeit über 52 Wochen vor (PINNACLE 3), die sich mit den Ergebnissen aus der Zulassung decken. (eb)

Quelle: Mitteilung des Unternehmens AstraZeneca

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

„Ärztetag“-Podcast

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden