Gesundheits-Apps und Telemedizin

Big Data muss von Patienten geübt werden

Big-Data-basierte Systeme halten zunehmend Einzug ins Gesundheitssystem. Das wirft nicht nur rechtliche Fragen auf, mahnen die Experten des Tutzinger Diskurses. Die Bevölkerung – vor allem Kinder und Jugendliche – müsste auch im Umgang mit Gesundheits-Apps und Co geschult werden.

Liebe Leserin, lieber Leser,

den vollständigen Beitrag können Sie lesen, sobald Sie sich eingeloggt haben.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt und kostenlos.

Ihre Vorteile des kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare

Registrieren können sich alle Gesundheitsberufe und Mitarbeiter der Gesundheitsbranche sowie Fachjournalisten. Bitte halten Sie für die Freischaltung einen entsprechenden Berufsnachweis bereit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.
Mehr zum Thema

Krankenversicherung

Hessen will der PKV Tracking-Tarife verbieten

Bundeskriminalamt

Kliniken weiter im Visier von Hackern

Metamizol

Pflegerin für Abgabefehler verurteilt

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diabetes-Gefahr wird zu oft unterschätzt

Spahn betont

Diabetes-Gefahr wird zu oft unterschätzt

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Ernährung bei Multipler Sklerose

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen