Geld und Vermögen

Dräger setzt bis 2011 auf Sparprogramm

Veröffentlicht: 22.06.2009, 05:00 Uhr

Der Sicherheits- und Medizintechnikanbieter Dräger hat eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Er erwartet 2009 einen Umsatzrückgang um fünf Prozent. Die Aktie brach daraufhin vergangene Woche um über 17 Prozent ein. Ein Sparprogramm soll das Unternehmen ab 2011 wieder flott machen. Ein Einstieg könnte sich bei Kursen unter 14 Euro lohnen. Analysten sehen dies skeptisch.

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Knorr-Bremse wird profitabler

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Antidepressiva vorsichtig absetzen

Entzug, Rezidiv, Rebound

Antidepressiva vorsichtig absetzen

Ultraschall kann manche Operation ersparen

Karpaltunnelsyndrom

Ultraschall kann manche Operation ersparen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden