UKSH

Erste Einheit des Masterplans abgeschlossen

Veröffentlicht:

KIEL. Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ist die erste Einheit des baulichen Masterplans abgeschlossen. Die neue hämatologisch-onkologische Station der Klinik für Innere Medizin II in Kiel ist in nur vier Monaten in Modulbauweise entstanden und in Betrieb genommen worden.

 Sie bietet die Möglichkeit, 40 Patienten stationär zu behandeln. Der Neubau ist an die Zentrale Notaufnahme angeschlossen, erstreckt sich über zwei Etagen, schafft eine zusätzliche Fläche von 840 Quadratmetern und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur kürzlich eröffneten hämatologischen Spezialstation. Der Neubau galt dem UKSH als Probelauf im Kleinen für den Neubau des Zentralklinikums. (di)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps