Jungunternehmer

Health-Start-ups an dritter Stelle

Veröffentlicht: 05.11.2019, 15:43 Uhr

Berlin. Der Gesundheitssektor ist bei den Jungunternehmern die drittstärkste Branche. Nach wie vor dominiert die Branche der Informations- und Kommunikationstechnologie (30,2 Prozent), gefolgt von der Nahrungsmittel- bzw. Konsumgüterbranche (10,6 Prozent).

Das geht aus dem 7. Deutschen Start-up Monitor der Beratungsgesellschaft PwC und des Bundesverbandes Deutsche Start-ups hervor.

„Zwei von drei Start-ups kooperieren bereits mit etablierten Unternehmen. Daraus entstehen nicht nur für die jungen Unternehmen große Chancen“, verdeutlicht Florian Nöll, Vorsitzender des Bundesverbands Deutsche Start-ups. (maw)

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Ein Ultraschalldetektor kleiner als eine Blutzelle

BioNTech erwirbt Biotechanlage von Novartis

Aus Marburg Corona-Impfstoff?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden