Höherer Gewinn für Schwarz Pharma

Veröffentlicht:

KÖLN (iss). Die Monheimer Schwarz Pharma Gruppe verbucht im ersten Halbjahr 2009 einen Gewinnsprung. Das Konzernergebnis betrug 62,1 Millionen Euro nach einem Minus von 27,4 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2008.

Gründe waren unter anderem die Abgabe bestimmter Bereiche und niedrigere Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen. Der Umsatz fiel um 3,4 Prozent auf 166,8 Millionen Euro.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Atemwegsinfekte

Sanofi reduziert den Preis für RSV-Prophylaxe Nirsevimab

Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Bundesrat lehnt vertrauliche Erstattungsbeträge ab

Arzneimittelpolitik

Pharmagroßhandel fordert Anspruch auf Belieferung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps