Wirtschaftslage

Kassen der Dax-Chefs klingeln

Veröffentlicht: 19.03.2015, 15:31 Uhr

FRANKFURT/MAIN. Die Chefs der Dax-Konzerne haben im vergangenen Jahr kräftig von der guten wirtschaftlichen Entwicklung profitiert. Sie verdienten im Schnitt 5,3 Millionen Euro und damit neun Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie aus einer am Mittwoch vorgelegten Untersuchung des Beratungsunternehmens Towers Watson hervorgeht.

Das Plus liegt deutlich über dem jährlichen Durchschnitt von 3,4 Prozent der letzten Jahre.

Verzerrt wird das Bild allerdings durch einen kräftigen Sprung bei Commerzbank-Chef Martin Blessing. Er erhielt erstmals seit der Finanzkrise einen Bonus. Spitzenverdiener war der Studie zufolge erneut VW-Chef Martin Winterkorn.

Der Manager verdiente nach einem Rekordjahr des Autokonzerns 15,6 Millionen Euro, 7 Prozent mehr als 2013. Die Konzerne steigerten ihren Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) 2014 um durchschnittlich 15 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro. (dpa)

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Nemetschek überzeugt weiterhin

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden