Umfrage

Netzärzte punkten bei Patienten

Veröffentlicht:

NÜRNBERG.Praxisnetze schaffen es tatsächlich, mehr Zufriedenheit und Mehrwert in die Versorgung zu bringen.

Das legt die jüngste Erhebung der Brendan-Schmittmann-Stiftung des NAV-Virchow-Bundes nahe, bei der Ende 2015 mehr als 4000 Patienten des Nürnberger Gesundheitsnetzes Qualität und Effizienz eG (QuE) befragt wurden.

Fast die Hälfte der teilnehmenden Patienten kommen mit einem akuten Problem zum Arzt, ein Viertel wegen einer chronischen Erkrankung.

Über 96 Prozent der Befragten würden ihre Praxis auf alle Fälle weiterempfehlen. 90 Prozent sind zudem mit der Wartezeit auf einen Haus- oder Facharzttermin zufrieden. Vor Ort in der Praxis verbringt die Hälfte weniger als 15 Minuten im Wartezimmer.

Und: Drei Viertel bewerten den Gesamteindruck ihres Arztes mit der Bestnote. In Sachen Vertrauen vergeben 97,2 Prozent ihrem Hausarzt die Note gut oder sehr gut, fast 94 Prozent beurteilen auch die Vertrauensbasis zum Facharzt positiv. (reh)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Plasmodien vermehren sich als Trophozoiten in Erythrozyten: Eine Phase im Lebenszyklus von Malaria-Erregern.

© Kateryna Kon / Science Photo Library / mauritius images

RKI meldet

Zwei aktuelle Fälle von Flughafen-Malaria in Frankfurt

Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten