Ärzte und Apotheker

Schulterschluss angemahnt

Veröffentlicht: 20.04.2016, 17:33 Uhr

MÜNSTER. Angesichts der neuen digitalen Möglichkeiten und der Veränderungen im Verhalten der Patienten tun Ärzte und Apotheker gut daran, verstärkt den Schulterschluss zu suchen.

Nur durch die Bündelung der Kompetenzen bei der Betreuung und Beratung der Patienten werden sie dem Druck durch den sogenannten Zweiten Gesundheitsmarkt und die stärkere Konsumentenhaltung der Patienten etwas entgegensetzen können.

Das hat der Kommunikationswissenschaftler Professor Achim Baum auf den 4. Münsteraner Gesundheitsgesprächen der Apothekerkammer Westfalen-Lippe am Dienstag in Münster betont.

"Die Arzneimitteltherapie-Sicherheit ist dabei nur der Lackmus-Test", sagte Baum. (iss)

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Corona-Quarantäne? In der Telepraxis nur Nebensache!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden