Zahnmedizin

Zahnärzte buhlen um ZFA-Azubis

Veröffentlicht: 26.03.2019, 11:05 Uhr

BERLIN. Deutschlands niedergelassene Zahnärzte werben vermehrt um männliche Auszubildende zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA). Wie die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) anlässlich des diesjährigen „Girls’Day und Boys’Day“ am 28. März mitteilt, böten Zahnarztpraxen gerade Jugendlichen mit Hauptschulabschluss deutlich bessere Chancen, eine Berufsausbildung zu beginnen, als die Freien Berufe insgesamt.

Laut BZÄK stieg die Zahl der männlichen Azubis, die den ZFA-Berufsabschluss geschafft haben, von 50 im Jahr 2000 kontinuierlich auf bundesweit 522 im vorvergangenen Jahr an. „Dies ist zumindest ein gewisser Trend“, kommentiert der BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel. (maw)

Mehr zum Thema

Berufsbedingungen verbessern

BMG lädt zum Hebammen-Expertengespräch

Uniklinik Gießen/Marburg

Mehr Geld für Pflegekräfteam UKGM

Schleswig-Holstein

Pflegeberufekammer warnt vor Nachwuchsproblemen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sozialstation betreibt MVZ

Neuartiges Versorgungsmodell

Sozialstation betreibt MVZ

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Neues Coronavirus

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Reform der Sektoren

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden