Ärzte Zeitung, 28.02.2011

Neuartiger Impfstoff schützt Mäuse vor Hepatitis C

NEU-ISENBURG (eis). Alle Impfstoffe gegen das Hepatitis-C-Virus sind bisher gescheitert, weil sich der Erreger durch Mutationen an seiner Oberfläche ständig verändert. Dänische Forscher haben nun in einem experimentellen Impfstoff beständigere Moleküle aus dem Innern des Virus als Antigene verwendet (Journal of Immunology online).

Diese internen HCV-Moleküle wurden mit inaktivierten Adenoviren als Transportvehikel in Mäusen getestet. Der Impfstoff bot dabei Schutz, und zwar gegen mehrere durch Mutationen verändert HCV. Als nächstes soll der Impfstoffkandidat in Affen getestet werden.

Topics
Krankheiten
Hepatitis C (671)
Impfen (3350)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »