Ärzte Zeitung, 20.10.2008
 

José Carreras bekommt Echo für sein Lebenswerk

MÜNCHEN (bee). Die Deutsche Phono-Akademie hat José Carreras den Echo Klassik-Preis 2008 für sein Lebenswerk verliehen. Der spanische Tenor wird für sein künstlerisches Schaffen sowie für seinen Einsatz im Kampf gegen Leukämie ausgezeichnet.

Der Sänger erkrankte selbst an Leukämie, konnte geheilt werden und rief 1988 in seiner Heimatstadt Barcelona die Internationale José-Carreras Leukämie-Stiftung ins Leben. 1995 gründete er die Stiftung in Deutschland. Dort werden Forschungsprojekte, Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen unterstützt.

Topics
Schlagworte
Panorama (31096)
Krebs (10556)
Krankheiten
Leukämie (1033)
Personen
José Carreras (61)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »