Ärzte Zeitung, 25.01.2010

Beim Autofahren hapert es auch mit der Sprache

CHAMPAIGN (ars). Steuern und sprechen Autofahrer gleichzeitig, stört das nicht nur die Verkehrssicherheit. Auch was sie sagen, hat nicht mehr die gewohnte Qualität.

Ein US-Forscher ließ 96 Probanden im Simulator Geschichten zuhören und dann nacherzählen. Sie erinnerten sich um 20 Prozent schlechter an die Inhalte, als wenn sie unbeschäftigt saßen, und gaben das Gehörte um so schlechter wieder, je stärker der Verkehr war (Psychon Bull Rev 17, 2010, 15).

Topics
Schlagworte
Panorama (30872)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »