Ärzte Zeitung, 30.08.2005
 

FUNDSACHE

Leichenhalle im Sonderangebot

Die Stadt Nordenham in der Wesermarsch hat eine besondere Immobilie im Angebot: Sie verkauft ihre Leichenhalle. "Als Mindestgebot verlangen wir 100 000 Euro", sagt Stadtkämmerer Bert Freese.

Gebote können bis 30. September vorgelegt werden. Ein fast neues Dach und eine moderne Kühlanlage gibt’s obendrauf. Daher betrage der tatsächliche Wert des 240 Quadratmeter großen Gebäudes mitsamt einem 2000 Quadratmeter großen Grundstück auch knapp 450 000 Euro.

Die Ansiedlung einer Diskothek oder Gaststätte werde allerdings ebensowenig geduldet wie eine sonstige gewerbliche Nutzung. Verkauft werden soll die rund 100 Jahre alte, denkmalgeschützt Leichenhalle, um die Stadt zu entlasten.

Wie der neue Besitzer das Gebäude erfolgreich nutzen soll, weiß man in der Stadtverwaltung auch nicht. Denn: Die laufenden Kosten können durch die Gebühren der Bestattungsunternehmen nicht einmal annähernd gedeckt werden. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »