Ärzte Zeitung, 30.08.2005

FUNDSACHE

Leichenhalle im Sonderangebot

Die Stadt Nordenham in der Wesermarsch hat eine besondere Immobilie im Angebot: Sie verkauft ihre Leichenhalle. "Als Mindestgebot verlangen wir 100 000 Euro", sagt Stadtkämmerer Bert Freese.

Gebote können bis 30. September vorgelegt werden. Ein fast neues Dach und eine moderne Kühlanlage gibt’s obendrauf. Daher betrage der tatsächliche Wert des 240 Quadratmeter großen Gebäudes mitsamt einem 2000 Quadratmeter großen Grundstück auch knapp 450 000 Euro.

Die Ansiedlung einer Diskothek oder Gaststätte werde allerdings ebensowenig geduldet wie eine sonstige gewerbliche Nutzung. Verkauft werden soll die rund 100 Jahre alte, denkmalgeschützt Leichenhalle, um die Stadt zu entlasten.

Wie der neue Besitzer das Gebäude erfolgreich nutzen soll, weiß man in der Stadtverwaltung auch nicht. Denn: Die laufenden Kosten können durch die Gebühren der Bestattungsunternehmen nicht einmal annähernd gedeckt werden. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »