Ärzte Zeitung, 06.04.2011

Fundsache

Facelifting für ein Hausschwein

Ein fünf Zentner schweres Schwein soll ein Facelifting erhalten, weil seine wuchernden Augenbrauen seine Sicht behindern.

Boris, drei Jahre alt, fristet sein träges Dasein in Rosewater nahe der australischen Stadt Adelaide. Dort läuft das Hausschwein seit Jahr und Tag frei herum und erfreut mit seinem Anblick Nachbarn und Besucher.

Von seinem Besitzer beharrlich gemästet, entwickelte Boris mit der Zeit seltsame Wülste, die auf seine Augenbrauen drückten, bis es um ihn herum zappenduster wurde. Eine vom Herrchen verordnete Fastenkur verschlimmerte die Situation, da Boris' Hautfalten nur noch tiefer hinab sanken.

Jetzt soll's also der Tierarzt richten, wie die Online-Agentur Orange meldet. Ein Pferdetransporter sei nötig, um den gewichtigen Patienten in die Klinik zu schaffen. Nach seinem Facelifting sieht Boris grenzenlosem Starruhm entgegen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »