Ärzte Zeitung, 09.09.2011

Psychotherapie

Psychische Strategie gegen den Schmerz

Psychische Strategie gegen den Schmerz

Ein Standardwerk zur Schmerz- Psychotherapie, empfohlen von den Ausbildungskommissionen der DGSS und der DGPSF für die Fort- und Weiterbildung, ist jetzt in der 6. aktualisierten Auflage erschienen. Es enthält das notwendige Wissen für das Zertifikat "Psychologische Schmerztherapie".

Fallbeispiele, Kurzeinführung und Kernsätze verleihen praktischen Nutzen. Neu aufgenommen wurden Epidemiologie, akuter Schmerz, Gesichtsschmerz, Psychopathologie, Placebo, Bildgebung und Medikamente.

Berücksichtigt wurden in dem Nachschlagewerk auch verhaltensmedizinische Aspekte, Anamnese, Diagnostik und Chronifizierung. Zu den speziellen Themen gehören etwa Schmerz und Geschlecht, Schmerz bei Migranten oder die Begutachtung.

Kröner-Herwig, B.; Frettlöh, J.; Klinger, R.; Nilges, P. (Hrsg.): Schmerzpsychotherapie: Grundlagen - Diagnostik - Krankheitsbilder - Behandlung; , 7., vollst. aktualisierte u. überarb. Aufl., 2011, XX, 724 S. 112 Abb., 5 davon in Farbe. Geb., 64,95 Euro, ISBN 978-3-642-12782-3

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »