Ärzte Zeitung, 16.12.2011

Roman

Dämonen in den Gassen Barcelonas

Dämonen in den Gassen Barcelonas

"Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" waren Bestseller. Jetzt wurde vom spanischen Erfolgsautor Carlos Ruiz Zafón erstmals ein Roman übersetzt, den er schon vor seinen beiden Erfolgsbüchern geschrieben hat.

Marina - ein Buch, das mit einer geheimnisvoll düsteren Geschichte in die Altstadt Barcelonas des 19. Jahrhunderts führt.

Die Protagonisten Oskar und Maria stoßen dabei auf unheimliche Ereignisse. Schaurige Ruinen, dämonische Gestalten und lebende Marionetten, fern jeder Wirklichkeit, nehmen mich gefangen.

Bis zu diesem Roman hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass solch eine bizarre Geschichte mich begeistern könnte.

Ich war von dieser Märchenwelt so fasziniert, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Anne Leber

Carlos Ruiz Zafón: Marina. Fischer Verlag, Frankfurt, September 2011. 352 Seiten, 19,95 Euro, ISBN: 9783100954015.

Topics
Schlagworte
Buchtipp (289)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

„Opioide niemals als Add-on-Therapie!“

Für die Dauertherapie bei mittleren bis starken Schmerzen gibt es keine verträglicheren Analgetika als retardierte Opioide, betont Schmerzmediziner Norbert Schürmann. Daneben kritisiert der Schmerzexperte die Fixiertheit auf Morphin. mehr »