Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 27.03.2009

Sonderzahlungen für Contergan-Opfer geplant

BERLIN (chk). Contergan-Betroffene in Deutschland sollen durch jährliche Sonderzahlungen 100 Millionen Euro zusätzlich erhalten. Ein Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen will dafür das Conterganstiftungsgesetz ändern.

Der Betrag setzt sich hälftig aus Mitteln des Unternehmens Grünenthal und aus dem Kapitalstock der Conterganstiftung zusammen. Im Sommer 2008 waren die Entschädigungsrenten der etwa 2800 Betroffenen auf einen Höchstsatz von 1090 Euro verdoppelt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Zwischen Trauer und Krankenversorgung

15:40Spanien steht unter Terror-Schock: Nach den Attacken in Barcelona und im Badeort Cambrils werden die Verletzten in 15 Krankenhäusern der Stadt behandelt. Die „Ärzte Zeitung“ berichtet fortlaufend über die Situation vor Ort. mehr »

3-D-Druck ersetzt Gips-Zahnabdrücke

Die 3-D-Technologie hat längst Einzug in die Medizin gehalten. In München gibt es eine volldigitale Kieferorthopädie-Praxis. Vom Scan bis zum 3-D-Druck des Zahnmodells läuft alles digital. mehr »