Ärzte Zeitung, 14.09.2011

MHH-Frauenheilkunde zertifiziert

HANNOVER (cben). Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) erhält ein europäisches Zertifikat für Facharztausbildung in Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der MHH bekam jetzt die Bestätigung für ihre hervorragende Ausbildung von Fachärzten, teilte die MHH mit.

Das European Board & College of Obstetrics and Gynecology (EBCOG) zertifizierte die Klinik als strukturiertes Ausbildungszentrum.

Die Frauenklinik der MHH ist die bisher einzige in Niedersachsen, die dieses Zertifikat vorweisen kann.

Das EBCOG ist in 33 Ländern vertreten und hat es sich zur Aufgabe gemacht, europaweit einen möglichst hohen medizinischen Versorgungsstandard für Frauen und ihre Neugeborenen zu erreichen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »