Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Versicherte sollen Ärzten Noten geben

BAD SAAROW(ble/HL). Auf heftigen Protest von Ärztevertretern sind die Pläne der AOK gestoßen, ein neues Bewertungsportal im Internet einzurichten. Ein entsprechendes Angebot kündigte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes Jürgen Graalmann in Bad Saarow an.

Das Portal solle den Namen "AOK-Arzt-Navigator" tragen und noch 2009 starten, sagte er auf einem Symposium seines Verbandes. Mehrere Ärztevertreter warnten vor den Plänen der AOK. Der Sprecher der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Roland Stahl, warnte in den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Kölnischen Rundschau" vor einem "digitalen Ärztepranger", den jeder nach Lust und Laune bedienen könne.

Lesen Sie dazu auch:
Ärzte protestieren gegen Pläne der AOK fürs Internet

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »